Slowakei

Diese Tiere konnten wir, unter anderem, aus Tötungsstationen in der Slowakei retten. Diese Rettungsaktionen laufen natürlich noch immer! In der Slowakei gibt es ca. 120 solcher Tötungsstationen. Getötet wird immer am Freitag. Teilweise sind die Tiere auch draußen untergebracht, in offenen Käfigen. Es wird ihnen weder Futter noch Wasser gereicht. Viele, gerade im Sommer bzw. die jüngere Tiere , verdursten schon vorher qualvoll aber auch den Hungertod stirbt man manchmal dort. Bevor sie getötet werden, ist es keine Seltenheit, dass sie noch zusätzlich gequält werden. Die sogenannten Fänger, die nicht nur auf Hunde, sondern auch auf Katzen spezialisiert sind, wobei Hunde meist in den Tötungsstationen landen, oder sie haben nach  Ansicht der Fänger ein schönes Fell, dann erleiden sie das gleiche Schicksal ,wie die meisten Katzen.Diesen Tieren, mit besonders  schönem Fell ,werden bei lebendigen Leib die Haut abgezogen. Wenn die Tiere noch leben, ist das Fell weicher, einfach schöner!!! Also aufpassen beim nächsten Einkauf, diese Felle werden nicht nur für die Kragerl usw. bestimmter Mäntel eingesetzt, sondern finden auch Verwendung für „putzige Stofftiere……………………………..

  

 Vielen Dank an das Team, das die Tiere gerettet hat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.