Der traurige Affe von der Minidampfbahn

 

Der traurige Affe von der Minidampfbahn

 

TierschützerInnen haben ihre Augen immer offen. Wo Tierleid passiert, schauen wir nicht weg. So auch in einem Privatzoo bei Zwettl, der zahlreiche Tiere „besitzt“, deren Haltung mehr als zu wünschen übrig lässt! Der Betreiber verstößt hier unserer Ansicht nach sogar gleich mehrfach gegen das Gesetz! Ein Lokalaugenschein.

Mehr als bescheiden zeigen sich auch die Ergebnisse vom großen Tierschutz Wahl-Check. In einer Pressekonferenz haben wir noch einmal die Positionen jeder Partei genau unter die Lupe genommen..

Auch in Sachen Gerichtsverfahren gibt es leider keine guten Neuigkeiten – im Gegenteil. Doch Repression, soziale Ungerechtigkeit und vor allem das fortwährende Leiden der Tiere sind es, die uns jeden Tag aufs Neue antreiben. Und jeden Tag, jede Stunde, jede Minute, in der wir uns für das einsetzen, was uns wichtig ist – kompromissloser Tierschutz mit viel Herz und Verstand – werden wir stärker.

Danke für dein Vertrauen,

Unterschrift Harald
                              Balluch

Harald Balluch, Geschäftsführer

 

 

 

 
Die Qual der Wahl – wo bleibt der Tierschutz?
Gibst du am 15. Oktober deine Stimme für die Tiere ab?

Weiterlesen…

 Berberaffe
Der traurige Affe von der Minidampfbahn
Hier werden die Rechte von Tieren massiv missachtet!

Weiterlesen…

 

 Fasan
Good News aus dem Ländle
Neues Jagdgesetz in Vorarlberg ist unser Erfolg für den Tierschutz!

Weiterlesen…

 Richterhammer
Verheerendes
Urteil
Gatterjägermeister Mayr-Melnhof hat sich mit seiner Klage durchgesetzt

Weiterlesen…

 

 

 

Let’s go
Anonymous!

Mehr unter:
Aktionen

Kongress
last call

Mehr unter:
Tierrechte

Ungehorsam
in Graz

Mehr unter:
Workshops

 

VGT – VEREIN GEGEN TIERFABRIKEN
Meidlinger Hauptstraße 63/6, A-1120 Wien
ZVR-Zahl: 837615029, DVR-Zahl: 2110031

Tel +43 1 929 14 98
Fax +43 1 929 14 982
www.vgt.at, vgt@vgt.at

 

 

Jetzt spenden!

 

 

 

Du erhältst dieses Mail, weil du für den VGT-Newsletter angemeldet bist. Falls du unseren Newsletter nicht mehr erhalten willst, kannst du ihn hier abbestellen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: