Horrorfusion

Die Entscheidung über die Horrorfusion von Bayer und Monsanto steht bevor — und Monsanto will mit einem miesen Trick das US-Kartellamt im entscheidenden Moment auf seine Seite ziehen.

Monsantos Lobbyisten behaupten, dass die amerikanischen Landwirte die Fusion befürworten — dabei ist das Gegenteil die Wahrheit. Mit einer repräsentativen Umfrage wollen wir Monsantos falsches Spiel aufdecken und das Kartellamt überzeugen.

Zahlreiche SumOfUs-Mitglieder haben schon gespendet. Können auch Sie jetzt mit €1 dabei helfen, dass wir diese Umfrage durchführen können?

Jetzt €1 Spenden

Vielen Dank,

Anne

 

Hier noch einmal unsere E-Mail: 

Monsantos Lobbyisten behaupten, dass Landwirte die Horrorfusion mit Bayer befürworten — und das Kartellamt in den USA fällt darauf rein.

Mit einer repräsentativen Umfrage unter Landwirten können wir Monsantos Lügen entlarven. Helfen Sie uns dabei?

Jetzt €1 spenden

Brigitte,

gerade haben wir erfahren, dass das Kartellamt in den USA in Kürze über die geplante Fusion von Bayer und Monsanto entscheidet. 

Kein Wunder, dass Monsantos Lobbyisten jetzt noch einmal alles daran setzen, die Entscheidungsträger zu manipulieren: Sie behaupten schlicht, dass Landwirte die Fusion befürworten.

Natürlich ist das kompletter Unsinn: Monsanto ist dafür berüchtigt, gerade kleine landwirtschaftliche Betriebe mit Gerichtsprozessen und überhöhten Preisen in den Ruin zu treiben.

Wir haben nicht vor, Monsanto mit dieser hinterhältigen Taktik durchkommen zu lassen.  

Unser Plan: Mit einer repräsentativen Umfrage unter Landwirten wollen wir beweisen, dass Monsantos Behauptungen falsch sind und die Landwirte die Horrorfusion ablehnen. Doch um diesen Plan rechtzeitig umzusetzen, benötigen wir in den nächsten drei Tagen 15 000 Dollar. Die Entscheidung naht und die Zeit drängt — können Sie uns helfen?

Ja, ich spende €1 und helfe, die Horrorfusion zu stoppen.

Die Idee, dass Landwirte diese Fusion unterstützen könnten, ist absurd. Saatgut und Pestizide gehören zu ihren größten Ausgabenposten. Wenn dieser Markt in Zukunft von einem Megakonzern kontrolliert wird, bedeutet das für sie: weniger Auswahl und steigende Preise.

Seit Jahren finanziert Monsanto Organisationen, die vortäuschen, die Interessen aller Landwirte zu vertreten. Der Konzern pumpt Geld in diese Verbände, die dann Monsantos Positionen vertreten.

Unsere Partner stehen im direkten Kontakt mit den US-Regulierungsbehörden — und was sie berichten, ist besorgniserregend: Monsantos Lügentaktik ist erfolgreich. Deshalb brauchen wir schnellstmöglich harte Fakten, um das Gegenteil zu beweisen.

Mit einer repräsentativer Umfrage können wir genau diese Fakten liefern.

Mit 15 000 Dollar können wir die Umfrage durchführen lassen, die Lobby-Lügen entlarven und das Kartellamt in den USA von der Wahrheit überzeugen. Doch wir müssen schnell handeln, um rechtzeitig ein Ergebnis zu haben — helfen Sie mit?

Ja, mit €1 helfe ich dabei, die Horrorfusion von Bayer und Monsanto zu stoppen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Anne und das Team von SumOfUs

 

**********
Mehr Informationen (in englischer Sprache):

Vestager ramps up pressure on Bayer-Monsanto mega-merger, Politico, 17. Dezember 2017
Bayer to Face EU Objections to Monsanto Deal in Coming Days, Bloomberg, 8. Dezember 2017

 

SumOfUs sind Millionen von Menschen, die ihre Macht als Verbraucher, Arbeitnehmerinnen und Investoren nutzen, um Konzerne weltweit zur Verantwortung zu ziehen. Wir nehmen kein Geld von Regierungen oder Unternehmen an, denn nur so bleiben wir unabhängig.

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit als SumOfUs-Fördermitglied. Mit einer monatlichen Spende stellen Sie sicher, dass wir auch in Zukunft Großkonzerne zur Verantwortung ziehen können.

Hier können Sie monatlich spenden

 

Diese Email wurde an brigitte.martzak@teamomega.org verschickt. | Newsletter abbestellen (Unsubscribe)

 

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: