Category Archives: Krähe

Krähenfallen

Krähenfallen sind in der Steiermark nicht mehr erlaubt und doch erreichen den Aktiven Tierschutz immer wieder Meldungen über diese längst überholten und tierquälerischen Fangmethoden. Spaziergänger, die in Wald und Flur unterwegs sind, stoßen auf diese Fallen und sind oft entsetzt, wenn sie darin in Panik herumflatternde, oft sogar verletzte oder sogar schon tote Krähen sehen.
Leider besteht die Möglichkeit, dass Landwirte den Antrag stellen, dass die Jäger Krähenfallen aufstellen, wenn der Landwirt Ernteschäden nachweisen kann. Dann werden Ausnahmegenehmigungen für Krähenfallen ausgestellt. Wie unsinnig die Jagd auf Krähen mit Fallen ist, zeigt der Umstand, dass mit einer Krähenfalle meist nur einige wenige Krähen eingefangen werden können. Das löst aber in keiner Weise das sogenannte „Krähenproblem“, sprich eine Überpopulation, die der Natur nicht mehr zuträglich ist. Vogelexperten allerdings betonen immer wieder, dass es ein sog. „Krähenproblem“ ohnedies nicht gibt, vielmehr ist es ein Problem des Menschen, das er mit den Krähen hat. Tatsache ist, dass die Jägerschaft dem Ruf der Landwirtschaft nach einer Regulierung des Krähenbestandes sehr willfährig nachkommt, bedeutet das doch wieder viele Abschüsse, die die Jäger tätigen dürfen. Man mag sich gar nicht vorstellen, wie viele Fehlschüsse es dabei gibt und wie viele angeschossene, schwer verletzte Tiere irgendwo qualvoll verenden müssen. Für jeden Menschen mit Herz und Verstand erhebt sich die Frage, ob sich das sog. „Krähenproblem“ nicht anders lösen ließe, etwa mit der Ansiedlung natürlicher Feinde der Krähen. Das aber würde für die Jäger mehr Hegearbeit bedeuten und weniger Schießen, was wiederum erklären mag, warum an solche Maßnahmen nicht gedacht wird.