Category Archives: Simba. Mossul

Der Nervenkrimi von 4 Pfoten!

Die Rettung von Lula und Simba!

VIER PFOTEN Newsletter

Was waren das für nervenaufreibende Wochen. Ende März reiste ein VIER PFOTEN Nothilfe-Team in den Irak, um die letzten verbleibenden Tiere – Bärin Lula und Löwe Simba – aus dem Zoo von Mossul zu retten. Unser Team hatte für maximal vier Tage gepackt. Doch dann kam alles ganz anders. Bei unserem ersten Rettungsversuch der beiden Tiere verlief alles bestens. Bis wir am ersten Checkpoint aus der Stadt heraus aufgehalten wurden. Die Ernüchterung folgte: Die Tiere müssen wieder zurück in den Zoo, wir Mossul ohne sie verlassen.
Noch in der gleichen Nacht nahmen wir erste Verhandlungen mit zuständigen Behörden auf. Unser Ziel war klar: Lula und Simba müssen gerettet werden. Alles andere bedeutet ihren sicheren Tod. Zwei Tage nach unserem ersten Rettungsversuch die nächste Gelegenheit. Erneut schafften wir es, Lula und Simba bis zum ersten Checkpoint zu transportieren. Dann erneut: Stopp! Und das trotz aller für die Ausreise notwendigen Papiere. Lula und Simba mussten am Checkpoint bleiben. Unser Missionsleiter und Tierarzt Amir Khalil wachte die Nacht über bei Lula und Simba. Aus einer Nacht wurden insgesamt neun. Erst am zehnten Tag die große Erleichterung: Die irakischen Behörden ließen uns mit Lula und Simba ziehen. Wir hatten den längeren Atem bewiesen.
Heute sind Lula und Simba bereits zwei Wochen im New Hope Center – einem Wildtierauffangzentrum, das unserer Partnerorganisation “Princess Alia Foundation (PAF)”  gehört. Lula fühlte sich bereits kurz nach ihrer Ankunft in ihrem “Adaption Enclosure” – also einem kleineren Gehege zur Eingewöhnung sehr wohl. Simba brauchte zwei ganze Tage, um sich langsam an die neue Situation zu gewöhnen. Man kann es ihm nicht verdenken. Nach allem, was der Löwe in den vergangenen Monaten durchmachen musste. Sobald die beiden Tiere sich in Jordanien eingelebt haben, werden sie ihr endgültiges, riesiges Gehege in Al Ma’wa for Nature and Wildlife in der Nähe von Amman beziehen.Wir möchten uns an dieser Stelle bei Ihnen allen sehr herzlich für Ihre Unterstützung wärhend der Rettungsmission von Lula und Simba bedanken. Ohne Ihnen wäre dies nicht möglich gewesen! Simba und Lula können nun ein vollkommen neues Leben beginnen – fernab von Tod und Krieg!