Liebe Freundinnen und Freunde bäuerlicher Landwirtschaft, während sich in den USA neue Nachrichten auftürmen, die allerhand Anlass zur Fassungslosigkeit bieten, haben wir uns noch gar nicht erholt von den Neuigkeiten aus Brüssel zur GAP, der EU-Agrarpolitik. Ende Oktober haben sich sowohl Europäisches Parlament als auch der Rat auf Reformvorschläge für die kommenden sieben Jahre geeinigt. Herausgekommen ist eine Absage an Klima- und Umweltschutz sowie eine schamlose Verweigerung, die dringend notwendige Agrarwende anzugehen und dem Höfesterben entgegenzuwirken. Dementsprechend fand man auch in den Medien deutliche, vernichtende Worte für Parlament und Rat: „Schlag ins Gesicht für alle, die es besser machen wollen“ (BÖLW), „große Chance verpasst, dieRead More →

        Das nächste große Artensterben hat begonnen! Wir verlieren bereits 150 Tier- und Pflanzenarten pro Tag. So dramatisch war es das letzte Mal vor 66 Millionen Jahren, als ein Asteroid auf der Erde einschlug und die Dinosaurier ausstarben. Doch dieses Mal bedroht uns kein Himmelskörper. Dieses Mal verlieren die Tiere ihren Lebensraum. Denn statt bunter Wiesen und Wälder gibt es immer mehr Betonwüsten und pestizid-vergiftete Monokulturen. Bei uns in Österreich, aber auch auf der ganzen Welt. Die Welt muss jetzt an einem Strang ziehen: Auf der nächsten UN-Artenschutzkonferenz können starke Artenschutz-Ziele für die kommenden 10 Jahre beschlossen werden. Dafür müssen sich dieRead More →

Ärger mit Aktionären und Gerichten, fehlende Absatzmöglichkeiten für Walfleisch und die drohende Streichung von Subventionen: 2020 war für die Waljäger in Japan, Norwegen und Island kein wirklich gutes Jahr. Auch wenn wir Walschützer natürlich weiterkämpfen, bis die kommerzielle Jagd auf die Meeresriesen komplett beendet ist, sehen wir mit Genugtuung: Der kommerzielle Walfang ist auf dem absteigenden Ast. Wir haben uns mal an eine Prognose für 2021 gewagt – und in Japan und v.a. Island geht dem kommerziellen Walfang Schritt für Schritt die Puste aus. Damit bleibt v.a. Norwegen das Sorgenkind, das während der Corona-Pandemie seinen Walfang sogar noch leicht ausbaute. Im September findet die nächsteRead More →

Decreased protections allowed hunters to wipe out 15% of the gray wolf population in just three days!     Sign Now       The first hunting season since Trump delisted the federal protections on wolves was bloody in Wisconsin. Hunters had been given permission to kill 119 wolves; any more and their vulnerable population couldn’t take it. Yet, in just three days, they slaughtered 182 wolves, or 15% of the entire wolf population in the area and 50% over their quota. This is exactly what we and animal advocates like you feared would happen if gray wolves were no longer protected from hunting. HuntersRead More →

Stop Trump From Destroying Critical Rainforest The Trump administration has completed its greatest act of environmental destruction by opening the Tongass National Forest to logging and industrial interests. Help us save this environmentally critical American rainforest. Please share this petition:   Share Tweet Email Now it’s our turn to ask for help: We can only continue our important work due to the financial support from people like you. Without our Premium Members, we would be forced to shut down our operations — and animal abusers, environmental polluters and wrongdoers across the globe would breathe a sigh of relief knowing that there was one less watchdog shining light onRead More →

            Gierige Konzerne verbrennen und zerstören immer mehr Wälder für Fleisch, Kakao, Palmöl, Soja für Tierfutter und andere Rohstoffe. So wird etwa in Indonesien jede Stunde eine Regenwaldfläche von 123 Fußballfeldern für Palmöl zerstört – das dann auch auf Europas Märkten verkauft wird. So ist es mit vielen Produkten aus Waldzerstörung. Und so verschlingt Europas Hunger nach Rohstoffen die Wälder der Welt, vom Amazonas über das Kongobecken bis nach Indonesien. Aber die Wälder der Welt sind für unser Überleben entscheidend! Sie sind unsere besten Verbündeten im Kampf gegen die Klimakrise. Sie sind das Zuhause von Menschen genauso wie unzähligen TierenRead More →

Die Millionen-Schweine-Frage ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ > Online anzeigen   © Fotolia_agnormark_119402297   Hallo und guten Tag,  ein gleichermaßen ätzendes und verharmlosendes Wort macht die Runde: der „Schweinestau“. Hunderttausende Tiere, so heißt es, stünden in diesem „Stau“ – oder, wie es ein Lobbyverband formulierte: Sie „warten auf ihre Schlachtung“. Bis Weihnachten sollen gar eine Million Schweine im „Schweinestau“ stecken. Wenn ein Begriff fast alles zum Ausdruck bringt, was in der Fleischindustrie falsch läuft, dann ist es diese zynische Wortschöpfung. Zwei folgenschwere Ereignisse – die Corona-Pandemie und die Afrikanische Schweinepest – bringen gerade ein gnadenlos durchrationalisiertes System ins Wanken, das im Normalfall darauf ausgelegt ist, allein in Deutschland JahrRead More →

  Die Deutschen gehören zu den traurigen Spitzenreitern bei der Jagd auf bedrohte und geschützte Arten. Alleine im vergangenen Jahr haben deutsche Großwildjäger im Ausland 750 geschützte Tiere geschossen – darunter Elefanten, Nashörner, Löwen, Leoparden, Affen und Eisbären. Die Trophäen können sie bislang ganz legal einführen. Der Abschuss solcher Tiere darf in Deutschland auch beworben und verkauft werden – je seltener, desto teurer. Ein wichtiger Umschlagplatz für Trophäenjagd ist die Messe „Jagd & Hund“ in Dortmund. Hier werben rund 150 Aussteller für die Jagd in aller Welt. Die Vorbereitungen für das kommende Jahr laufen bereits auf Hochtouren – Messen sind geplant und Anbieter bereiten sichRead More →

  In der Vorweihnachtszeit hat in Australien die Buschfeuer-Saison wieder begonnen. Die verheerenden Brände, die zum Jahresanfang wüteten, hatten riesige Flächen Wälder, Wiesen und Buschland verbrannt. Insgesamt fünf Millionen Kängurus und Wallabies wurden getötet oder vertrieben. Dennoch werden in Australien weiterhin jedes Jahr 1,6 Millionen Kängurus gejagt und brutal getötet. Das alles, um unter anderem in Deutschland billiges Hunde- und Katzenfutter herzustellen. Auch DM-Drogerie markt verkauft Tierfutter mit Kängurufleisch – im Gegensatz zu anderen Einzelhändlern wie LIDL, Kaufland oder ALDI hält die Kette an ihrem Sortiment fest. Helfen Sie den Kängurus mit unserer Mitmachaktion #UnserWeihnachtswunsch an dm!   Zur Aktion     Entwicklungen um Todesdrama vonRead More →

Justice for 20+ Cats, Dogs, and Squirrels Found in Alleged „House of Horrors“ Over two dozen cats, dogs, and even squirrels were found living in a so-called „House of Horrors.“ Many of these poor creatures had to be euthanized. Demand justice for these innocent animals. Please share this petition:   Email Facebook Tweet Now it’s our turn to ask for help: We can only continue our important work due to the financial support from people like you. Without our Premium Members, we would be forced to shut down our operations — and animal abusers, environmental polluters and wrongdoers across the globe would breathe a sigh of relief knowingRead More →