Petition: Tierschutz darf nicht kriminalisiert werden!

 

Petition: Tierschutz darf nicht kriminalisiert werden!

 

Seit über 25 Jahren deckt der VGT Tierquälerei auf. Auch in diesem Newsletter. Ein wichtiger Teil unserer Arbeit besteht darin, Material zu veröffentlichen, das uns von Tierschützer/innen anonym zugespielt wird. Die Regierung will jetzt nicht nur das Anfertigen sondern auch das Veröffentlichen dieses Bildmaterials verhindern.

Ein sehr wichtiger Schritt ist uns in der Tiertransport-Kampagne gelungen. Ein neues Video zeigt den qualvollen Weg eines Kalbes von einem österreichischen Milchbauern bis zur Verladung auf ein Schiff in den Nahen Osten. Den ganzen Milchkälber-Report kannst du unter vgt.at/milch nachlesen.

Weil wir nicht länger zusehen können und dürfen, wie mit Tieren umgegangen wird, möchten wir viele Menschen bewegen, bei uns aktiv zu werden – Demos, Kampagnen, Infotische – es gibt so viel zu tun! Beim Animal Liberation Workshop in einer Woche in Wien erfährst du, wie du helfen kannst.

Danke,

Unterschrift Harald
                              Balluch

Harald Balluch, Geschäftsführer

 

 

 

 Thermometer
Eklat auf der Haustiermesse
Weshalb hat man die Tiere erfrieren lassen?

Weiterlesen…

 Betäubungslose Schlachtung
Aufgedeckt: der Kälber-Report
Neues Video-Material soll die Politik wachrütteln

Weiterlesen…

 

 tote
                                        Kuh im Schnee
Kärnten: Rinder-Skandal
Ist das Leben eines Tieres gar nichts mehr wert?

Weiterlesen…

 Schweinehaltung
PETITION für Tierschutz
VGT fordert: Tierqual stoppen statt verstecken!

Weiterlesen…

 

 

 

Verändere
die Welt!

Mehr unter:
Workshops

Geschenke
bestellen

Mehr unter:
VGT-Shop

Ostern
ohne Ei

Mehr unter:
Brunch-Ideen

 

VGT – VEREIN GEGEN TIERFABRIKEN
Meidlinger Hauptstraße 63/6, A-1120 Wien
ZVR-Zahl: 837615029, DVR-Zahl: 2110031

Tel +43 1 929 14 98
Fax +43 1 929 14 982
www.vgt.at, vgt@vgt.at

 

 

Jetzt spenden!

 

 

 

Du erhältst dieses Mail, weil du für den VGT-Newsletter angemeldet bist. Falls du unseren Newsletter nicht mehr erhalten willst, kannst du ihn hier abbestellen.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: