McDonald’s

täglich verbraucht McDonald’s viele Millionen Plastik-Strohhalme — während immer mehr Schildkröten, Vögel und andere Meerestiere am Plastikmüll in unseren Ozeanen verenden.

McDonald’s will bei den Olympischen Winterspielen 2018 als verantwortungsvoller Sponsor glänzen — ein perfekter Zeitpunkt, dem Fast-Food-Riesen einzuheizen.

Mehr als 300.000 SumOfUs-Mitglieder fordern McDonald’s bereits auf, den Strohhalmen eine Absage zu erteilen. Machen auch Sie mit?
Ja! Auch ich fordere McDonald’s auf, Plastik-Strohhalme aus dem Verkehr zu ziehen.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Wiebke, Rebecca und das SumOfUs-Team


Hier noch einmal unsere ursprüngliche E-Mail:
Plastik-Strohhalme vermüllen unsere Ozeane und werden für Meeresbewohner zur tödlichen Falle. Trotzdem verkauft McDonald’s sie täglich millionenfach.

Rufen Sie McDonald’s jetzt auf, Plastik-Strohhalme abzuschaffen!
PETITION UNTERZEICHNEN

Brigitte,
jeden Tag verbraucht McDonald’s Millionen von Plastik-Strohhalmen. Kundinnen und Kunden nutzen sie nur kurz, dann landen sie im Müll — und später häufig in unseren Meeren.

Dort verstopfen sie die Atemwege von Schildkröten, landen in den Mägen von Seevögeln und am Ende sogar in unserer Nahrungskette, weil sie von Fischen gefressen werden.
Wenn wir McDonald’s davon überzeugen auf Plastik-Strohhalme zu verzichten, können wir unsere Ozeane und Meeresbewohnern vor Millionen von gefährlichen Plastikteilchen schützen.

Fordern Sie McDonald’s auf, auf Plastik-Strohhalme zu verzichten!
Plastik-Strohhalme machen einen großen Teil der mehr als sechs Millionen Tonnen Plastikmüll aus, die jährlich in unseren Meeren landen.
Das Fatale an Plastik: Es belastet die Meere über hunderte von Jahren — mit tödlichen Folgen für seine Bewohner.
Meerestiere verheddern sich im Plastik und ertrinken oder verhungern, weil Plastikteilchen ihren Verdauungstrakt verstopfen.
Wissenschaftler schätzen, dass jedes Jahr mindestens 1 Million Seevögel und 100.000 Meerestiere — wie Meeresschildkröten — an den Folgen der Plastikflut sterben.
Wir haben keine Wahl: Um unser Ökosystem zu retten, müssen wir die Plastikpest stoppen!
McDonald’s tut gerade alles, um sich ein umweltfreundliches Image zu verpassen — unsere Chance, den Fastfood-Riesen davon zu überzeugen, Verantwortung zu übernehmen.

Fordern Sie von McDonald’s, seine Plastik-Strohhalme aus dem Verkehr zu ziehen!
Schon einmal haben wir McDonald’s zum Umdenken gebracht: SumOfUs-Mitglieder haben den Konzern dazu bewegt, auf 100% verantwortungsvoll produziertes Palmöl umzustellen. Machen wir jetzt Druck, damit McDonald’s jetzt auch beim Thema Plastik nachhaltig handelt!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Wiebke, Tricia, Oliver und das Team von SumOfUs


Mehr Informationen:
Plastik im Meer, ARD, 13. Januar 2017
Plastic straws usage becomes a public debate issue, nonprofit, 27. April 2017


SumOfUs sind Millionen von Menschen, die ihre Macht als Verbraucher, Arbeitnehmerinnen und Investoren nutzen, um Konzerne weltweit zur Verantwortung zu ziehen. Wir nehmen kein Geld von Regierungen oder Unternehmen an, denn nur so bleiben wir unabhängig.
Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit als SumOfUs-Fördermitglied. Mit einer monatlichen Spende stellen Sie sicher, dass wir auch in Zukunft Großkonzerne zur Verantwortung ziehen können.
Hier können Sie monatlich spenden

Diese Email wurde an brigitte.martzak@teamomega.org verschickt. | Newsletter abbestellen (Unsubscribe)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: